~ : Kriegsfolgen : Kongress mit Francoise Evian ~
.
Sind Besucher vom Jobcenter "GT Aktiv GmbH"
in Guetersloh & Anderswo Auf dem Weg vom
& zum Termin noch gegen Unfall etc. versichert ?
Kann man sich noch darauf verlassen, dass
eine Lebens
. : Versicherung den Bedachten im
Ernstfall auch zukommen wird? 

.
Ihr Versicherungs : Vertrag erteilt eine klare Antwort.
.
Und die lautet "Nein"!

.
Francoise Evian auf dem Vorbereitungs : Treffen zum
"Kriegsfolgen
: Kongress" von Nu10J : Sozialnetz & Blumenwiese.
.
Tip von Juristick : Gegen jede Vorladung Widerspruch einlegen.
.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
.
Das Kongress : Projekt im Volltext ::: 
.
Auf Dringenden Wunsch der Redaktionen von Esoz,
Nusoz, Eday & Juristick richtet SneT_PJ in Oberursel
eine Tagung zur Fortbildung der Peacelines aus.

.
Ihr Thema :
 "Kriegskosten ~ Abwaeltzung
als Hoechstes Stadium organisierter Kriminalitaet" ~

.
Hierbei geht es insbesondere um die Frage, ob eine
Unfall
:
Versicherung noch zahlen darf, wenn sich
die Verunfallte auf dem Weg zu einem Jobcenter
befand, das gleichzeitig der Aushebung von Rekruten
fuer die Kriegsfronten in Afrika & Asien dient.

Das Impuls
: Referat orchestriert Francoise Evian, Star ~
Einpeitscherin der renommierten Akademie Mourepiane.

Eine Teilname von Nucat ist nicht geplant, da dort die
Auffassung vorherrscht, dieses Thema sei bereits an jedem
ganz normalen Tag ohne besondere Ereignisse relevant.

Jeder uebliche Versicherungs
: Vertrag schliesst solche
Risiken konsequent aus, die im Zusammenhang mit
Kriegshandlungen entstehen.

Der blosse Besuch eines Rekrutierungs
: Centers entspreche
bereits dem leichtfertigen Entern einer anschlags
:
relevanten Zone.

Hierbei spiele es keine Rolle, ob "Der Dritte Partner in
der Arge" kontaktiert werden soll. Entscheidend ist der
Aufenthalt in dem kriegswichtigen Raum mit hoher Angriffsgefahr.

Es koenne in der Praxis nicht unterschieden werden,
ob jemand nur seine monatliche Meldung als Langzeit
~
Verpflichteter in der Reserve
: Armee absolviere, oder
nebenbei mit Werbern verabredet sei, die einen Kinder-
mord - Kurs im Trainings
:
Camp "Tankstop Waziristan"
verabreden wollen.

Der Weg zu Jobcenter oder Arge ist demnach ebenso
wenig versicherbar wie der Heimweg.


Dasselbe gelte im uebrigen fuer die Wahrnehmung
von Terminen zwecks Musterung.

Juristisch gebe nicht die "akute Kriegsgefahr" beim
Durchqueren der Bundesrepublik den Ausschlag,
sondern allein die Tatsache, dass sich das Land
im Krieg befinde.

"Solange Frieden herrscht, bleibt es unerheblich
ob sich jemand auf einen solchen Weg begibt.

Blosse Handlungen zur Vorbereitung eines Krieges
werden von den AGB der Versicherungen nicht
unter Ausschluss gestellt.


Findet der Krieg jedoch bereits konkret statt,
gilt jedes Betreten potentieller Schlachtfelder
oder Einreihen in militaerische Strukturen
als nicht versicherbar.


"Die Rechtslage gleicht hier derjenigen beim Heimflug
von Geiseln, die ja fuer entstehende Kosten auch selbst
aufkommen muessen, wenn sie sich in Risiko
: Gebieten
oder an "Gefaehrlichen Orten" aufgehalten haben."

Demnach gilt bereits bei jedem ganz normalen Weg zu
einem Jobcenter, in dem auch die Bundeswehr Karriere
:
Beratung anbietet dass fuer ein solches Unterfangen kein
Schutz durch Versicherungen jedweder Art bestehen kann.

Ebenso fuer den Aufenthalt in einem derartigen Gebaeude.

Und zwar unabhaengig vom Vorliegen einer akuten
militaerischen Attacke.

Es muss demnach davon ausgegangen werden, dass
Sachbearbeiter der Assekuranz sich sogar strafbar
machen, wenn sie Leistungen bewilligen, die Aspekte
von Verwicklungen in kriegerische Szenarien betreffen.


Dabei handelt es sich regelmaessig um Untreue
zum Nachteil des Konzerns und Betrug an der
Gemeinschaft der Versicherten, die ja nur deshalb
ihren Beitrag entrichtet, weil sie aus den AGB weiss,
dass ein monstroeses Risiko wie Atom
: Explosion,
Terror oder Krieg in ihre Rendite
:
Kalkulation nicht
einbezogen werden muss.

Die Vertreterin von "Juristick" war sich immerhin sicher,
dass auf dem Tatort Bundesrepublik der Ansatz zur
"Hoechsten Variante" des organisierten Verbrechens
an dieser Front bereits Realitaet geworden sein kann.


Laut OK-Experte Hans Werner Hamacher kennzeichnet
die "Dritte Ebene der Kriminellen Organisation" regel-
maessig gerade Infiltration staatlicher und anderer
etablierter Organe moderner Gesellschaften durch
Ringvereine & Kriminelle Vereinigungen mit "ins
Historische ausgreifender Zielsetzung" die formales
Recht mit Hilfe kunstvoll arrangierter Trugbilder aushebeln.

"Eine Zahlung aus dem Topf des Kollektiven Erbes der
Versicherten wegen einer Handlung, die laut AGB gar nicht
versichert werden kann stellt immer einen Verstoss gegen
die Strafgesetze dar und muss entsprechend geahndet werden."
.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
.
Fazit : Wer sich auf den Weg zu einer militaerisch infizierten
Hartz
: Arge begibt, haftet fuer jeden Schaden selbst, der
ihm hierbei zu
: stoesst. Gegen Vorladungen zu einem
solchen Termin, der die ueblichen Sanktionen androht,
kann Widerspruch eingelegt werden. Weil ja auch ein Job
der die Bewerberin "Gefahren" aussetzt oder dessen
Ausuebung gegen die guten Sitten verstoesst laut
Sozial
:
Gesetzbuch [SGB] prinzipiell niemals angenommen
werden muss.
.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
.
LinX zum Thema :  Z.B im Landkreis Guetersloh ~
.
Die "GT Aktiv GmbH" @ Guetersloh beherbergt neben ihren
Teilhabern "Kreis
:
Verwaltung vom Landkreis Guetersloh"
und "Hauptagentur fuer Arbeit in Bielefeldt" als Dritten
institutionellen Partner auch die Bundeswehr, die in ihren
Raeumen regelmaessig fuer den Dienst mit der Waffe wirbt.


 ~ : 08.02.2010 :::
.
Darf eine Besucherin im Jobcenter "GT Aktiv GmbH"
zu Guetersloh einfach in die Luft gesprengt werden,
ohne dass eine Straftat im Sinne des StGB vorliegen muss?
.
Heute muss man sich fragen, ob sich die Leute ueberhaupt
bewusst sind, dass eine derartige Kombination von
Funktionen im Kriegsrecht durchaus als legitimes Ziel
einer Attacke des Feindes gilt.
.
Wer kennt nicht die blutigen Bilder vor Rekrutierungs
:
Stellen im Irak ? ~
.
Hier an der Heimatfront sollte mal jemand juristisch
klaeren, ob Nicht
: Kombattanten ueberhaupt dem
Risiko eines Besuches bei "Aktiv GT GmbH" aus-
gesetzt werden duerfen.
.
Ist nicht deren blosser Besuch bereits sittenwidrig?
.
Immerhin wird fuer die Aufrechterhaltung eines
minimalen Zahlungs
: Kreislaufes verlangt, dass die
Bezieher von Hartz IV und ALG 1 sich in eine
konkrete Gefahr fuer ihr Leben begeben.
.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
.
Zur Zeit bietet keine Arge oder Agentur fuer Arbeit
auch nur entfernt hinreichenden Schutz vor einem
blutigen Bombenanschlag. Ganz im Gegenteil :
Auch die baulichen Gegebenheiten laden Terroristen
oft geradezu ein. Offenbar hat sich beim Einrichten
der Stuetzpunkte unserer Arbeitslosen
: Heere niemand
Gedanken gemacht wie Kooperation mit der Bundeswehr
im Kriegsfall konkretisiert werden muss.
.
Nirgendwo steht unter den zahlreichen von Arbeits : Agenturen
bezogenen Neubauten ein Objekt das etwa mit jenem
Komplex von Gerichten standhalten kann, den wir
seit Ende der 80er Jahre in der Berliner Kirchstrasse
[1.Mitte OT Moabit] antreffen. Eine dezente Form
hoch
: effizienter Sicherheits : Architektur, die in ihrem
Charakter von kaum jemandem bewusst wahrgenommen
wird, der sich mit diesem Thema nicht gezielter befasst hat.
.
Entsprechende Literatur wurde an den Frontlinien des
sozialen Krieges und der Herstellung militaerischer
Schlagkraft anscheinend gar nicht zur Kenntnis genommen.

Vielleicht hat man die Brisanz einer Aktionseinheit mit
dem Militaer im Kriegsfall mancherorts nicht einmal
sehen wollen.
.
Hier muss auch ueber personelle Konsequenzen nach-
gedacht werden, denn seit nunmehr bereits 10 Jahren
ist Schutz vor Attentaten in Deutschland un
: uebersehbar
zur Querschnitts
: Aufgabe jeglicher Leitungs : Taetigkeit 
erhoben geworden.
.

Waehrend der bloss Arbeit suchende ohne Anspruch
auf sozialen Schadenersatz durch Cash zumeist auch
auf private Vermittler ohne Einbindung in das Aushe-
bungs
: Netzwerk von Frischfleisch fuer die Schlachtfelder
auf anderen Kontinenten zurueck greifen kann.
.
SNAV.de/L/a/n/Landkreis/G/GT/index.html ~

08.02. ~ Vorstellung des Thema's per SNAV.de : :
.
Kann der Koerper ~ Scanner noch retten,
was Jahrzehnte lang versaemt  wurde ?

Ob die chicken Apparate auch aufgrund fehlendem
Versicherungs
: Schutz entstandene Probleme ihrer
verzweifelten Kundinnen
: Schar beseitigen helfen
darf freilich bezweifelt werden... ...

.
Denn nur zoegernd loesen sich in Deutschland
dichte Nebelschwaden um Fragen wie :

Wo beginnt eigentlich das Schlachtfeld,
Der Juristische Raum "Krieg um Hindukusch
& Levante, Gaza, Somalia & Jemen" und wo
endet das Abenteuer ?
.
Als Muster der Aufstellung dient wohl der Cordon um
die US
: Botschaft zu Berlin, so dass die umliegenden
Strassen gesperrt werden muessen. Weil Kontrollstellen
und Scanner in derlei Situationen nur dann Sinn
machen,wenn sie bereits in gewissem Abstand zum
schutz
: beduerftigen Objekt stattfinden.
.
Mit weniger Konsequenz wird wirksamer Schutz
von
Stabs
: Feldwebel Funk  & Haupt : Feldwebel
Manegold hier kaum zu  bewerkstelligen sein.
.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
.
Zur weiteren Bearbeitung des Themas :
.
Text-Teil 2 sollte zusammen mit Motiv-Schau "Praxis
der im Irak Erfahrung sammelnden retournierenden
Jihadisten, Juristische Verfolgung auch sehr dezenter
Werbung frischer Jihadisten fuer die Fronten im Orient,

Erhebliche Anzahl von Anklagen, Prozessen und
Verurteilungen vor dem Oberlandesgericht (OLG)
wegen 129b ausschliesslich wegen Weitergabe
von Kontaktadressen im Dschihad
: Tourismus.

Seit Jahren anhaltende Praxis von NATO, ISAF,
Enduring Freedom ff. auf den Schlachtfeldern und
insbesondere an deren Points of Recruitment wo schlicht
mit Hellfire
: Raketen von Drohnen jeweilige Gebaeude
komplett zerbombt werden. "So gruendlich, dass selten
Zeugen uebrig bleiben, die Auskunft geben koennen,
ob nicht vielleicht irgendein dubioser Informant die CIA
auf ein falsches Ziel orientiert hat."

Hierbei immer wieder darauf hin weisen, dass mindestens
ein Widerspruch gegen die Pflicht zum Erscheinen
am potentiellen Tatort eingelegt werden sollte.

Weil man die Arge bzw. die Agentur fuer Arbeit,
das Berufs
: Informations : Zentrum [BIZ] nicht
fuer sicher genug erachtet.

Der Besuch einer Rekrutierungs
: Stelle kann auch
religioese Ueberzeugungen verletzten.

Was sich sonst so rund um die zu allem anderen auch noch in
den Geruch der Verfassungswidrigkeit geratenen Argen
tut oder in den letzten Jahren getan hat und wo in den
kommenden Wochen Termine von Wehrdienstberatern
der Bundeswehr in den Dependancen der Agentur fuer
Arbeit anstehen [500 bis 1000] erschliesst die upcoming
SuviS.org zum Thema "Tod in der Arge".

Der zweite Teil des vorliegenden Textes wird erweitert
bei Eday.cc erscheinen. SNAV.de seinerseits sichert den
Ueberblick durch Eintragungen unter "B/u/n" & "A/r/b"
bzw. "A/r/g". Weil das Thema infolge der vielen sprach-
lichen Varianten nur schwer zu fassen ist, soll zudem
ein zielgenaues "Cockpit" entstehen :

Auf das Thema "Drohende Blut-
Taten weil die Bundeswehr in Einrichtungen der
Bundesagentur fuer Arbeit Personal rekrutiert".

.

08.02.2010
.

.
 ~ : URL of this Nu10J ~ SiTE Only for Reading :  
.
 :
 Sozialnetz.net/pj/SneT_PJ.Francoise_Evian.html ~
.
 ~ Sozialnetz & Blumenwiese & esoz.eu ~
.
###############################################